Suche

Gehalt an langkettigen Omega-3-Fettsäuren.

Die Ernährung in den westlichen Industrienationen weist einen Mangel an Omega-3-Fettsäuren auf.

Aufgrund verschiedener Ernährungsziele fallen die Empfehlungen teilweise unterschiedlich aus. Die in Nahrungsergänzungsmitteln empfohlene Dosierung von 500 mg EPA und DHA pro Tag basiert auf Erwägungen zur Gesunderhaltung des Herz-Kreislauf-Systems und der neurologischen Entwicklung. Bereits bestehende Krankheiten sollten in jedem Fall durch einen Arzt abgeklärt und entsprechend therapiert werden.

Die Eidgenössische Ernährungskommission em-pfiehlt, 1-2 mal pro Woche Fisch, insbesondere fetten Meerfisch (100-240g pro Woche) zu essen. Die optimale Versorgung mit den Fettsäuren EPA & DHA kann auch mit 500 mg EPA und DHA pro Tag in Form von Supplementen gedeckt werden. 

Omega-3-Fettsäuren in Pflanzenölen

Omega-3-Fettsäuren in fettreichen Kaltwasserfischen

Daraus leiten sich auch die Ernährungsempfehlungen für die Fettzufuhr (sichtbare Fette) bei Erwachsenen ab.
Pro Tag:

  • 2–3 Kaffeelöffel hochwertige Pflanzenöle wie Raps- oder Olivenöl für die kalte Küche (z.B. Salatsaucen)
  • 2–3 Kaffeelöffel Pflanzenöle (z.B. Olivenöl oder High-Oleic- Sonnenblumenöl zum Erhitzen von Speisen)
  • 1 Portion Nüsse (z.B. 20 g Baumnüsse)

Pro Woche:

  • 1–2 Portionen fettreicher Kaltwasserfisch (z.B. Thunfisch, Makrele, Sardelle, Lachs)

Omega-3-Fettsäuren in Nüssen

500 mg der beiden marinen Omega-3-Fettsäuren
EPA und DHA sind enthalten in:

Thunfisch 14 g
Lachs 15 g
Makrele 25 g
Hering 60 g
Forelle 75 g
Eier, konventionelle Fütterung 5 Stk
Omega-3-Eier (Zusatzfütterung mit Leinsamen) 2.5 Stk
Huhn (Brust mit Haut), konventionelle Fütterung 425 g
Schweinefleisch, konventionelle Mast 4.25 kg
Schweinefleisch mit Leinsamenzufütterung 2.77 kg
Rindfleisch, konventionelle Mast 10.77 kg
Rindfleisch, extensive Weidhaltung 3.65 kg
Bergkäse, reine Weidehaltung 750 g
Käse, konventionelle Fütterung 3.1 kg